Einfamilienhaus Lech am Arlberg (AT)

Die Herausforderung bei diesem Projekt bestand in der harmonischen Integration einer Photovoltaikanlage. Eine Aufdachanlage war aufgrund des Ortsbildes und der Schneelage in der Höhe nicht geeignet. Die Stahlgeländerkonstruktion wurde komplett von MGT-esys bis ins Detail geplant und von einem Vorarlberger Schlossereibetrieb gefertigt und montiert.

Die Konstruktion besteht aus feuerverzinktem Stahl und ist in der Farbe der pulverbeschichteten Fensterrahmen gehalten. Die Glas-Glas-Elemente wurden mit PVB-Folien hergestellt. Monokristalline Solarzellen wurden in das Laminat integriert. 32 Glaselemente mit integrierter PV erreichen eine Nennleistung von 7,6 kWp. Zwölf Elemente, die nach Osten, Norden und in verschattete Bereiche ausgerichtet sind, wurden mit Sicherheitsglas ohne Photovoltaik, in passender Optik ausgeführt.

Projekt-Facts

Partner:

Stahlmanufaktur Burtscher (Stahlbau), Netzer Elektrotechnik (Elektronik)

Elemente:

VSG 5/6

Anzahl der Elemente:

32 Stück aktiv, 12 Stück inaktiv

Fläche:

72 m²

Nennleistung:

7,62 kWp

Weitere Referenzen

  • Sonderelemente

    Sonderelemente

  • Gewächshaus in Feldbach (CH)

    Gewächshaus in Feldbach (CH)

  • Universität ETH Zürich (CH)

    Universität ETH Zürich (CH)