Einfamilienhaus in Moosleerau (CH)

Im Rahmen eines Neubaus wünschte der Bauherr die Integration von Photovoltaik in die Geländerkonstruktion. Als Windschutz wurde dem Eingangsbereich ein großes Photovoltaikelement vorgelagert. Die Geländerkonstruktion aus Stahl wurde von der Peter Soltermann AG in Thun im Detail geplant, gefertigt und montiert. Die Herstellung der Glas-Glas-Elemente erfolgte mit PVB-Folien.

In das Laminat wurden monokristalline, bifaciale Solarzellen integriert. Insgesamt sind 44 Glaselemente mit PV im Einsatz, die gemeinsam eine Nennleistung von 9,3 kWp erzielen. Die Seitenteile sind als Verbundsicherheitsglas mit grauer Folie ohne Photovoltaik ausgeführt. Ein auf Höhe der Balkonplatte rückseitig angebrachter Randemailstreifen verhindert die Durchsicht auf die Verkabelung.

Dank der stirnseitigen Montage des Geländers konnte die komplette Verkabelung zwischen Balkonplatte und Verbundelement untergebracht werden. Über die Revisionsbleche sind die elektrischen Leitungen jederzeit zugänglich. Auf Wunsch lassen sich bei diesem System die Zwischenräume mit Optimierern erweitern.

Projekt-Facts

Partner:

Soltermann AG

Elemente:

VSG 5/5, VSG 6/6, maximale Größe: 1.531 x 2.203 mm

Anzahl der Elemente:

13

Fläche:

20 m²

Nennleistung:

2,77 kWp

Weitere Referenzen

  • Sonderelemente

    Sonderelemente

  • Einfamilienhaus Lech am Arlberg (AT)

    Einfamilienhaus Lech am Arlberg (AT)

  • Gewächshaus in Feldbach (CH)

    Gewächshaus in Feldbach (CH)